Dezember 23, 2020

Tim beim Plätzchen backen

Annas Verband...

Weihnachtsfrieden?

Weihnachtsfrieden!

Frohe (postoperative) Weihnachten!

Wir wünschen Euch allen von ganzem Herzen ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest und ein gutes und glückliches Neues Jahr 2021. Bleibt gesund!
Wie versprochen, hier noch ein kurzes Update.
Ich habe Anna am 13.12. früh morgens nach Oslo ins Krankenhaus gefahren. Während Anna noch ein MRT bekam und sich auf die Operation vorbereitete, bin ich wieder nach Hause gefahren. In Oslo darf man ohnehin nicht mehr als 1 Stunde am Tag als Besucher in das Krankenhaus und hier wollten Hunde, Katzen und Hühner versorgt werden. Am Montagmorgen um 7:20 Uhr wurde ich dann per Telefon dem Vorgespräch mit dem Operateur zugeschaltet (er sagte deutlich, es gehe nicht darum das Anna gesund würde, sondern darum sich „Zeit zu kaufen“) und direkt danach wurde Anna operiert. Dankenswerter Weise hatte sie eine Krankenschwester gebeten, mich sofort nach der OP anzurufen und das hat diese dann gegen 13:30 Uhr auch getan. Anna sei noch im Aufwachraum, aber wach und ansprechbar und alles sei nach Plan verlaufen. Große Erleichterung! Am späten Nachmittag rief mich dann der Operateur an und sagte, dass er alles, was er sich vorgestellt hatte, vom Glioblastom entfernt hätte und dass die Ausfälle auf Annas linker Seite - da der Tumor direkt am Bewegungszentrum des Gehirns lag – geringer seien als angenommen. Am Dienstag machte ich mir dann Sorgen, weil ich den ganzen Tag nichts hörte, allerdings rief mich dann um 16:30 Uhr erneut der Arzt an und sagte, dass das postoperative MRT sehr zufriedenstellend ausgefallen sei, sich Anna schon etwas besser bewegen könnte und sie, wenn alles gut liefe, bereits am Mittwoch nach Kristiansand verlegt würde. Ich bat ihn dann, eine Krankenschwester zu bitten, Anna ihr Telefon zu bringen und so konnte ich dann kurz mit Anna sprechen, die zum Wählen und Halten des Telefons Hilfe von einer Krankenschwester bekam. Am Mittwoch ging das Telefonieren schon besser und wahrhaftig wurde Anna am Nachmittag mit dem Krankenwagen nach Kristiansand ins Krankenhaus transportiert. Hier konnte ich sie nun jederzeit und solange ich wollte, besuchen. Sie war natürlich sehr erschöpft, konnte nur mit Hilfe ein paar Schritte laufen und die linke Hand gehorchte ihr einfach nicht. Wenn sie sich -  mit Hilfe - auf die Bettkante setzte, dann fiel sie ganz langsam nach hinten links um und schaffte es nicht, sich nicht aufrecht halten. Eine Faust zu machen oder einen Schaumstoffball zusammenzudrücken war schlicht unmöglich. Am Donnerstagnachmittag ging das mir Zusammendrücken des Balles schon ganz gutt und wenn sie bewusst dagegenhielt, kippte sie nicht mehr nach hinten weg. Auch das Laufen wurde deutlich besser. Es ist schon erstaunlich, wie schnell das Gehirn neue Verbindungen schaffen kann, wenn man ein Bisschen übt. Am Samstag habe ich Anna dann nach Hause geholt, da sie im Krankenhaus praktisch nur im Bett lag und sich kaum bewegte. Allerdings hat das Krankenhaus ihr Zimmer und Bett freigehalten, so dass wir jederzeit wieder zurückkommen konnten, wenn es zu Hause zu schwierig geworden wäre. Inzwischen läuft Anna schon wieder völlig alleine im Haus herum und braucht nur bei der steilen Treppe zum Schlafzimmer die Sicherheit, dass ich dabei bin. Morgens schnippelt sie ihr Obst zum Frühstück und auch das Stricken funktioniert tadellos. Ab und an macht die linke Hand noch Dinge „völlig Selbstständig“, ohne dass Anna das will und es klappt auch noch nicht immer, Dinge einfach loszulassen, die sie mit der linken Hand hält, aber das wird täglich besser.
Gestern habe ich den Weihnachtsbaum aufgestellt, das Wetter ist deutlich kälter geworden (nachdem wir die letzte Woche hier eine Periode mit über 10 Grad hatten – ein häufig zu beobachtendes Wetterphänomen – was den Erzählungen nach davon kommt, dass alle Leute zu Hause Plätzchen backen und es deshalb um Weihnachten herum deutlich milder ist), und wir beide machen es uns mit den Tieren über Weihnachten gemütlich (wenn Caramel nicht gerade wieder versucht den Weihnachtsbaum hochzuklettern). Wenn alles gut geht, dann kommt Annas Mutter Anfang Januar (wir haben eine Ausnahmegenehmigung für die Einreise beantragt) und ich kann normal zur Schule gehen, die am 4. Januar wieder startet.
Bis dahin lasst es Euch alle gut gehen, genießt eine ruhige Zeit und blickt mit uns gemeinsam hoffnungsfroh in die Zukunft.

Bis bald

Tim & Anna

22 Comments on “

  1. Liebe Anna, ich wünsche dir und deinen Lieben frohe Weihnachten und alles, alles Liebe und Gute für das neue Jahr. Du bist soooo mutig, tapfer und so eine starke Frau.
    Herzliche Grüße von Petra Vogel aus Freibertshausen ♥️🎄🍾

  2. Ganz liebe Grüße von Annele, José und von mir. Frohe Weihnachten und gute Erholung von der Operation für Anna. Möge euch das neue Jahr eine Pause gönnen, das wünschen wir euch von Herzen <3

  3. Seid ganz lieb gedrückt und weiterhin gute Genesung für Anna. Wünsche euch alles Gute für 2021. Wäre es möglich mit einem Besuch bei euch, wenn man aus Tønsberg kommt? Mange juleklemmer fra Madlena

  4. Ich bewundere wie immer eure Gelassenheit und euren Optimismus. Es ist schon unglaublich, was ihr alles durchmacht. Und so schön mit zu bekommen, wie euch einfache Dinge wie eure spielenden Tiere Freude machen.
    Wir haben uns Anfang des Jahres zwei Ziegenböckchen angeschafft. Das ist eine gute Alternative zum Hund. Die Kinder haben jedenfalls ihren Spaß damit.
    Wir hoffen, dass es nächstes Jahr mit einem Trip nach Norwegen klappt. Mal sehen.
    Ich wünsche euch ein schönes, erholsames Weihnachtsfest und ein gutes neues Jahr ohne schlechte Nachrichten.

  5. Liebe Anna, lieber Tim! Von ganzem Herzen fühlen wir mit Euch und senden Euch liebe Weihnachtsgrüße! Möget Ihr weiterhin viel Kraft erhalten, um Euren Weg gemeinsam miteinander zu gehen. Auch wir sind voller Bewunderung, wie Ihr das zusammen meistert. Wir wünschen Euch von Herzen gesegnete Weihnachten!!! Michael und Anuschka

  6. Genießt Eure gemeinsamen Stunden unter dem Weihnachtsbaum und den Jahreswechsel . Bleibt gemeinsam stark und fühlt Euch umarmt von
    Beate , Günter und Paula

  7. Aus Marburg eine doppelte Portion Liebe und gute Wünsche für euch beide zu Weihnachten und im neuen Jahr! Die Zuversicht und positive Grundhaltung, mit der ihr immer wieder auch die ärgsten Widrigkeiten bekämpft und gemeinsam durchsteht, sind mir ein Vorbild! Gute Besserung besonders auch für Anna!

  8. Liebe Anna und lieber Tim, wie viele Nerven und positive Einstellungen erforderlich sind, um eure Situation zu meistern kann man nur erahnen. Aber Resignation war nie euer Ding!
    Nach all den Sorgen der letzten Zeit wünsche ich euch ein besinnliches und hoffnungsvolles Weihnachten und vor allem, dass es wieder bergauf geht. Ganz liebe Grüße aus Feudingen… Volker 🙂

  9. Liebe Anna, lieber Tim ich habe mich riesig über euren Bericht gerade gefreut. Dann hat das Daumendrücken von uns allen geholfen und ihr könnt gemeinsam gemütlichen Stunden vor dem Weihnachtsbaum verbringen und Caramel beim Spielen mit der Deko beobachten. Ich habe mich besonders darüber gefreut, dass Anna schon wieder stricken kann, neben den natürlichen super tollen Fortschritten in der Bewegung. Und besser eine Stricknadel nicht loslassen zu können, als sie zu verlieren 😉
    Ich drücke euch von Kreta aus und wünsche euchv on ganzem Herzen eine schöne Weihnachtszeit. …. Filakia Nadine

  10. Liebe Anna, lieber Tim,
    Obwohl wir fast nie etwas schreiben, lesen wir immer die spannenden Neuigkeiten aus Norwegen. Wir freuen uns, dass die OP gut überstanden ist und wünschen Euch eine friedliche Weihnachtszeit. ALLes Gute von Willi und Anna (Norwegisch-Kurs)

  11. Frohe Weihnachten wuenschen wir Euch aus Kreta! Wir freuen uns, dass Ihr das Fest zusammen feiern koennt. Anna, ich bewundere Deine Staerke und Deine Kraft! Alles erdenklich Gute für 2021! Johanna und Lefteris

  12. Liebe Anna,lieber Tim,

    es freut mich zu hören dass die OP gut verlaufen ist.Ich drücke Euch beiden die Daumen dass es wieder besser wird und ihr noch viele weitere gemeinsame Jahre genießen könnt.
    Ich hoffe dass Caramel es nicht geschafft hat die Tanne umzuwerfen.
    Kommt so gut wie es Euch nur möglich ist ins Jahr 2021

    Liebe Grüße aus der alten Heimat sendet euch Marc

  13. Uff!!! Das sind ja viele gute Nachrichten!!! Ich bin rundum erleichtert, schön, das alles von euch beiden Lieben zu hören. Dann kommt morgen prächtig rein ins neue Jahr, das euch nur Gutes bringen möge! 🥂 Die Plätzchen sehen ja zu Reinbeissen aus 🤗 Hier ist alles im grünen Bereich, auch wortwörtlich, momentan kein Schnee an der Lahn, auch hier die übliche vorweihnachtliche Wärmephase, vermutlich aus denselben Gründen wie bei euch :-)) Aber die Kälte nimmt schon langsam zu. Alles Beste, Dirk

  14. Liebe Anna, lieber Tim, ich lese immer mit großem Interesse eure Berichte und bin voller Bewunderung, wie ihr aus allem das Beste macht und euch trotz der Widrigkeiten so ein feines Zuhause im hohen Norden aufgebaut habt. Welch eine Erleichterung, dass die OP gut verlaufen ist und du so schnell nach Hause konntest, Anna. Ich wünsche euch alles erdenklich Gute für das neue Jahr!! Ganz herzliche Grüße aus Gladenbach, Anne-Katrin (von der Kinderstube, falls ihr mich nicht zuordnen könnt, ist ja eine Weile her, dass wir direkten Kontakt hatten)

  15. „Es geht nur darum, Zeit zu kaufen“ – klingt fürchterlich. Umso besser ist es zu wissen, dass diese kostbare Zeit so schön wie möglich ist und mit so viel Hoffnung und Optimismus gelebt wird. Den Tagen mehr Leben geben, das scheint wohl tatsächlich wichtiger, als dem Leben mehr Tage. Passt gut auf euch auf und macht das Allerbeste daraus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.