Jahr: 2021

Oktober 8, 2021

Wir haben es geschafft und sind endlich wieder auf der Insel des Lichtes.
Die Hinreise war sehr anstrengend für Anna. Wir wurden am Freitag um 8 Uhr zum Flughafen gebracht, flogen dann von Kristiansand nach Kopenhagen, von Kopenhagen nach Amsterdam und schließlich von Amsterdam nach Heraklion.

September 18, 2021

2005 hat unsere gemeinsame Reise begonnen. Nach anfänglichen Schwierigkeiten, den gleichen Schritt zu finden (Anna war für mich einfach zu schnell), gelang es uns dann doch sehr bald im Gleichmaß nebeneinanderher zu gehen. Erstaunlich schnell haben wir die ersten Gipfel erreicht, die verschiedenen Aussichten genossen, bei Hindernissen hat mal der Eine, dann der Andre geschoben oder gezogen, so dass wir immer gemeinsam dorthin kamen, wo wir wollten. Welch ein Glück, welch ein Geschenk!

Juli 31, 2021

Liebe Freunde, auch dieses Mal wieder spüre ich die Kraft der guten Wünsche von Euch, so bleibe ich meist optimistisch, kann das Ende noch nicht spüren, auch wenn meine Kräfte mal mehr, mal weniger, bergab gehen. Besonders nervt die Wackeligkeit der Beine (also insgesamt schlechte Balance) und mein linker Arm – der gehorcht mir seit der Hirn-OP vor Weihnachten nicht mehr gut und das hindert Tippen, verlangsamt das Stricken usw. Auch Schmuck herstellen ist oft eine Herausforderung und ich hoffe, dass wird nicht so schnell – oder überhaupt nicht schlimmer – denn das nervt! Und ich muss ja bekanntlich immer etwas tun!

Juni 26, 2021

Leider kommen wir im schönen Sommer mit schlechten Nachrichten. Eigentlich so wie jedes Jahr seit wir in Norwegen sind. Immer zu Beginn, oder kurz vor Beginn der Sommerferien, passiert etwas.
Anna hatte in den letzten Wochen leichte Ausfälle im linken Arm, d.h. er fing an unmotiviert zu zittern oder gehorchte nicht richtig. Also haben wir im Krankenhaus angerufen und die Epilepsiemedizin erhöht. Natürlich wurde sofort ein neues MRT bestellt, was dann auch schnell gemacht wurde. Gestern bekamen wir nun das niederschmetternde Ergebnis mitgeteilt. Das Glioblastom ist schon wieder zurück. Es wächst an den Rändern, wo es herausoperiert wurde, und ein Stück nach innen – was immer das auch heißen mag. Auf jeden Fall lässt es sich nicht mehr operieren und eine Bestrahlung ist aufgrund der Dosen, die Anna bereits bekommen hat, auch nicht mehr möglich.

Mai 9, 2021

Da sind wir wieder. Zunächst das Wichtigste: Annas MRT war ohne Befund und beim CT haben sie zwei leicht vergrößerte Lymphknoten gefunden, die aber wohl keinerlei Anlass zur Besorgnis darstellen, zumal Anna weiterhin Chemo-Tabletten nimmt. Das Ergebnis des MRT war wirklich eine gute Nachricht und so hoffen wir sehr darauf, einen Sommer ohne Schreckensmeldungen erleben zu dürfen.

März 28, 2021

Zunächst einmal wünschen wir Euch allen eine friedvolle und gemütliche Osterzeit. Lasst Euch nicht unterkriegen und genießt die Tage im (zugegebenermaßen eingeschränkten) Kreis der Familie.
Hier haben auch die Osterferien begonnen, allerdings geht es dann schon direkt am Dienstag nach Ostern wieder los. Wir genießen die Zeit und den Frühling, der auch hier, nachdem es völlig unnötigerweise noch einmal kräftig geschneit hatte, langsam Einzug hält. Wir hatten ein paar wunderschöne warme Tage, und hoffen nun darauf, dass die Ferien nicht völlig verregnen, obwohl die Natur hier die Feuchtigkeit schon wieder gebrauchen kann.

Februar 22, 2021

Die Rekonvalenz von der Gehirntumor-Op dauert viel länger als das letzte Mal. Was durchaus auch daran liegt das ich im Unterschied zum letzten Mal, trainieren muss. Es mangelt nicht an lieben HIlfsangeboten z.B. von einer Freundin die sogar Neuro-Fysioterapeutin ist, sondern an meiner Trägheit! Und die Fatique, eine bekannte „Nebenwirkung“ der Kreps-Terapie, hat mich gut im Griff.

Januar 24, 2021

Es ist Winter, zwar haben wir kaum Schnee, aber der Fjord ist zugefroren und am Wochenende kommen die Eisfischer und die ersten Motorräder sind auch schon wieder übers Eis geflitzt. Die Schule geht ihren normalen Gang, kein Mundschutz und da unsere Klassen so klein sind, müssen wir diese auch nicht teilen.