Eine neue Hoffnung…

Dezember 9, 2017

Eine neue Hoffnung...

Nun ist es also schon Dezember geworden. Nachdem der Winter ein kurzes Intermezzo gegeben hat, ist es wieder wärmer geworden und ein typischer Sørlandswinter hat sich breit gemacht. Das bedeutet neben fantastischen Wetter mit spektakulären Sonnenaufgängen, hin und wieder Regen und Eis. Das Spazierengehen mit Muffin war fast unmöglich, da sich auf den Waldwegen eine zentimeterdicke Eisschicht gebildet hatte. So musste ich mir also Spikes kaufen, die man unter die Schuhe schnallt, damit Muffin seine wohlverdienten Runden drehen kann. Zum Glück sind die Temperaturen zwischenzeitlich auf ein spaziergängerfreundliches Maß gestiegen und nach ein paar Tagen war das Eis verschwunden. Jetzt ist es allerdings wieder kalt und ich hoffe, dass die Feuchtigkeit soweit abtrocknet, dass ich ohne Spikes raus kann.
Wir hatten zwischenzeitlich Besuch aus Kreta. Eine riesige Freude für uns! Manu und Eleni, die Besitzer der Taverne gegenüber unseres Appartements auf Kreta, haben ihre diesjährigen Reisepläne umgestellt und haben sich für Norwegen entschieden. Sie wollten einfach Anna sehen und haben sich riesig gefreut, dass es ihr inzwischen so gut geht (wie das eben möglich ist). Ich habe mit den beiden kurze Ausflüge und eine Bootstur durch die Schären gemacht.

.............Ganz schön kalt für Griechen..................

Es waren zwei wunderschöne Tage mit den Beiden, bevor sie weiter nach Bergen gefahren sind. Wir hoffen nun, dass Annas Gesundheit es zulässt und wir im kommenden Jahr wieder nach Kreta fahren können.

Annas Blutwerte sind inzwischen so stabil, dass ihr die Ärzte eine Pause bei der Chemotherapie gönnen. Solange die Werte so stabil bleiben, bekommt sie "lediglich" alle 4 Wochen ihre anderen Medikamente im Krankenhaus und sie hofft, dass sie sich nun eine Weile von den Strapazen der Therapie erholen kann.
Das Schönste war allerdings, dass, als Manu und Eleni zu Besuchen waren, Anna einen Anruf aus Deutschland von einem befreundeten Chirurgen bekam, dem sie ihr letztes CT geschickt hatte. Der meinte, dass Annas Rücken sehr wohl operabel ist. Sie muss dafür allerdings mindestens 6 Monate ohne Chemotherapie sein und die Genehmigung vom norwegischen Staat bekommen, dass sie diese Operation in Deutschland machen lassen kann. Wie die Chancen dafür stehen müssen wir sehen, aber der norwegische Staat schickt immer mal wieder Patienten in andere Länder, wenn dort Behandlungen oder Operationen angeboten werden, die es in Norwegen nicht gibt. Das Wichtigste ist, dass Anna nun wieder Hoffnung hat, aufrecht durchs Leben gehen zu können und dabei ist es ihr im Moment fast egal, wie lange das dauert. Die Möglichkeit existiert und geduldig ist sie ja (wenn es sein muss). Zunächst muss der Krebs Ruhe halten und das kann noch dauern. Aber wie heißt es doch: "Kommt Zeit, kommt Operation...".
An der Schule geht alles seinen gewohnten Gang und die Kollegen proben für das Weihnachtsspiel (übrigens während der Konferenzzeiten, damit die Belastung nicht zu groß wird). Ich spiele den "bösen" Wirt, eine Rolle, die einem Einwanderer aus Deutschland geradezu auf den Leib geschneidert ist. Wahrscheinlich werde ich das bisschen Text, das ich zu sagen habe, auf Deutsch sprechen und der oberufferer Dialekt wird alle meine Schüler extrem verwirren. Da haben sie dann was, über dass sie in den Weihnachtsfeiern nachdenken können...
Ansonsten genießen wir unser weihnachtlich geschmücktes Haus und die schönen Sonnenaufgänge, die wir jeden Mogen beobachten können. Es dauert inzwischen lange, bis sich die Sonne wirklich über dem Horizont zeigt.
8:00 Uhr

8:30 Uhr

8:45 Uhr

9:00 Uhr

Ihr seht, hier kann man es aushalten.

Nun nur noch ein paar Impressionen aus den letzten 3 Wochen:






Wir wünschen Euch ein friedvolle Vorweihnachtszeit und wir werden uns vor dem Fest auf jeden Fall noch einmal melden.

Liebe Grüße

Tim & Anna

9 Comments on “Eine neue Hoffnung…

  1. Das hört sich doch alles recht gut an! Und wunderschöne Bilder…..!!!
    Die Probenzeiten für das Weihnachtsspiel sind auch ein interessanter Ansatz 😉
    LG aus Walgern

  2. Ich druecke fest die Daumen, dass diese OP fuer Anna machbar ist!
    Herzliche Gruesse und eine weiterhin schöne Zeit! Wir sind gerade von einem 10-taegigen Kretabesuch zurück gekommen!
    Herzliche Gruesse, Johanna und Lefteris

  3. Schön, dass es neue Hoffnung für eine Besserung von Annas Gesundheit gibt! Katja und ich wünschen euch frohe Weihnachtstage und einen guten Jahreswechsel!
    Ganz liebe Grüße, Exo

  4. Hallo Anna ich wünsche dir alles Gute und hoffe mit dir dass du die Möglichkeit hast diese OP durchführen lassen zu können. Euch beiden eine besinnliche Vorweihnachtszeit. Die Bilder sind so herrlich. LG Irmtraud

  5. Hallo Ihr , das sind ja wunderschöne Bilder. Danke! Da ich ja seit dem Sommer auch im Norden lebe, in Karlstad, sehe ich hier sehr Ähnliches, hätte es aber nie so wunderbar auffangen können. Ich glaube, dass es auch die Luft ist, diese unbeschreiblich klare, gute Luft, die dich Anna wieder gesund machen wird. Auch Euch eine gemütliche Vorweihnachtszeit, mit kleinen Freuden und der guten nordischen Luft
    Gruss Kerstin Anton

  6. Hallo Anna und Tim, es freut mich sehr, dass es einen Hoffnungsschimmer gibt – wie passend für die Weihnachtszeit. Ich würde nun endlich auch sehr gerne zu Besuch kommen, wenn es passt. Entweder vor Weihnachten oder zwischen Weihnachten und Neujahr. Jetzt habe ich nämlich längere Zeit frei und könnte mit dem Bus nach Kristiansand kommen. Schickt mit eine email wenn iht Lust auf Weihnachtsbesuch habt.

    Seid gedrückt von Madlena

  7. Wie kommt man bloß noch zum Arbeiten, bei diesen fantastischen Himmeln? Ich würde sicher den halben Tag mit Fotografieren verbringen.
    Nun ist mein Kreta Urlaub schon gefühlte Ewigkeiten (tatsächlich nur 3 Monate) her und es war so unfassbar schön, da sehe ich Eleni und Manu auf euren Bildern und kann mich für einen Moment wieder zurück versetzen, wie schöööön.
    Ich drücke Dir, liebe Anna, ganz fest die Daumen, das die Hoffnung sich in Taten umsetzen lässt und wünsche Euch in eurem Traumhaus viele romantische, ruhige Abende und ein festliches Weihnachten. Ganz liebe Grüße, Christina

  8. Liebe Anna und Tim , das sind ja fantastische Fotos und hoffnungsvolle Einschätzungen. Wir wünschen euch gesegnete Weihnachten,weiterhin viele schöne gemeinsame Stunden und ein gutes neues Jahr.
    Herzliche Grüße von Beate,Günterund Paula

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.