Juni 2, 2016


IMG_6690

IMG_2425

Der Umzug..., erster Teil.

Am 24. Mai startete der erste Teil unseres Umzuges. Ein VW-Bus wurde mit Bücherkisten und Geschirr beladen und dann sind wir, mit einem Stopp an der Ostsee, nach Norwegen gefahren. Am 25. haben wir dann Nachmittags zum ersten Mal das Haus betreten - abgesehen von dem Besichtigungstermin. Prompt geht die Alarmanlage los und wir haben keinen Code... Eine nette Begrüßung und ich weiß jetzt wenigstens, wo der Kasten steht, aus dem die Alarmtöne kommen. So hat Anna bei den Vermietern auf Spitzbergen angerufen und mit etwas gutem Willen ist es uns gelungen das Ding abzuschalten. Dann haben wir erst mal in aller Ruhe das Auto ausgeladen und jetzt sind wenigstens schon mal 16 Kartons da.

Die erste Nacht im neuen Haus geschlafen und bei dem Versuch den Espresso auf dem Herd zu kochen ist uns dann mal eben aufgefallen, dass es sich um einen Iduktionsherd handelt. Dann eben ohne Espresso zur Polizei gefahren um die Anmeldung zu erledigen. Tja, da auch in Norwegen täglich Flüchtlinge ankommen, läuft da ohne Termin gar nichts. Ich habe jetzt einen Termin für den 1. August. Immerhin dieses Jahr. Da wir tolles Wetter hatten, habe wir viel draußen gesessen und den riesigen Garten genossen. Ich überlege jetzt, wo man ein Schaf mieten kann, damit ich nicht jedes Wochenende mit Rasenmähen beschäftigt bin - wer einen Tipp hat darf sich gerne melden. Immerhin haben wir 2 Gästezimmer und als Dank für den Tipp darf man dann auch bei uns übernachten Vielleicht bekomme ich ja auch so einen Rasentraktor - Männerphantasie -. Bei Ikea waren wir natürlich auch mehrmals und da sind die Sachen tatsächlich etwas günstiger als in Deutschland (trotz 25 % MwSt.). Sehr gefährlich für Anna, auch wenn es billiger ist. Wenn man nämlich Lebensmittel einkauft, dann relativiert sich die Ersparnis doch deutlich und ich muss endlich aufhören die Preise mit denen in Deutschland zu vergleichen. Wir haben die Gegend erkundet, ein Bett und ein Sofa gekauft (ihr dürft mal raten wo) und sind natürlich am Strand gewesen (sind ja nur 5 min. mit dem Auto - siehe Bilder). Es war Ebbe und das Wasser reichte einem gerade bis zu den Waden. Muffin wird begeistert sein, denn der durfte diesmal nicht mit. Wir haben uns schon fast wie zu Hause gefühlt und der Abschied am Sonntagmorgen fiel uns schwer. Aber wir sind ja bald da. Der Laster und die Fährüberfahrten für den Umzug sind auch gebucht und wie der 2. Teil des Umzugs gelaufen ist, werden wir natürlich berichten.
Bis dahin liebe Grüße
Tim & Anna

3 Comments on “

  1. Vielen Dank, dass wir hier dabei sein dürfen. So schön habt ihr es jetzt schon dort und wenn erst mal alles da und eingeräumt ist, dann ist es auch ganz schnell wirklich DAS zu Hause.

  2. Oh, ihr habt sogar eine Rutsche! Da kann ich ja sogar meine Enkelkinder mitbringen! Es sieht sooo gemütlich und ferienmäßig aus, dass ich Bedenken habe, ob ihr überhaupt zum Arbeiten kommt. Jedenfalls freue ich mich mit euch. Leider habe ich keinen Rasentraktor in Groß nur als Spielzeug. Aber die Idee mit dem Schaf ist doch wunderbar. Liebste Grüße Beate

  3. Liebe Anna, wir: Brigitte, Karina und ich sind begeistert. ihr habt euch wirklich ein wunderschönes Plätzchen für den Neustart ausgesucht oder hat das kleine Paradies euch ausgesucht (das Gesetz der Anziehung!!!). Die Damen planen schon fleißig einen Besuch ( bzw. sie fragen mich wie weit ich mit der Planung bin…) du kennst sie ja. Es ist superschön, dass ihr uns teilhaben lasst, so bist du nicht ganz weg! Wir wünschen euch eine wunderschöne Zeit und senden euch herzallerliebst Grüße. Habt eine guter Reise! Valea

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.